20.07.2016

Schüler als Gemeinderäte

Die 4. Klassen waren im Rahmen des HSU Unterrichts im Rathaus, um sich vor Ort über die Arbeit eines Bürgermeisters zu informieren.
Bürgermeister Knauer ließ alle Kinder im Sitzungsraum Platz nehmen und sofort fühlten sich alle wie echte Gemeinderäte.
Die Schüler hatten Fragen und Anregungen vorbereitet, die vom Bürgermeister sehr ernst genommen und  in verständlicher Weise besprochen wurden. Ob die Thematik Radwege, die Spielplatzsituation in den Gemeinden oder Fragen zu den Aufgaben eines Bürgermeisters, alles wurde sachlich diskutiert.
Am Schluss waren sich alle Kinder einig, dass es "cool" war, mal "so richtig was zu sagen zu haben"!

19.07.2016

Lesen macht Spaß!

Auch in diesem Jahr richtete unsere Schule unter der Regie von Förderlehrerin Frau Müller den Lesewettbewerb der 3. und 4. Klassen aus.
Als Jury konnte wieder eine "hochkarätige" Jury gewonnen werden: Schulamtsdirektor Frank, Bürgermeister Knauer, der Schauspieler Andersson vom Theater Hof und Rektorin Rüsing sollten entscheiden, wer von den Lesern der beste war.
Aus jeder Klasse lasen zwei Kinder jeweils  einen vorbereiteten und einen fremden Text vor. Zwischendurch las Herr Andersson ebenfalls aus einem lustigen Kinderbuch vor und bewies, wie vielfältig man seine Stimme einsetzen kann.

Am Schluss war sich die Jury einig, dass eigentlich alle Teilnehmer Gewinner waren. Darum bekam jeder einen Preis, doch zusätzlich wurden Sophia Kolb, Alina Zeiß und Justus Dietz mit Buchpreisen ausgezeichnet.

Unser Schulfest

Bei herrlichem Wetter konnten wir auch in diesem Jahr unser Schulfest begehen. Es stand unter dem Motto: "Aus vier Elementen besteht unsre Welt - Energie, die alles zusammenhält".

Nach einem gemeinsamen Lied begrüßte Schulleiterin Rüsing alle Gäste.
Anschließend präsentierten sich die Klassen mit thematisch passender Kleidung und phantasievollen Darbietungen dem zahlreichen Publikum:

Die 1. Klassen vertraten das Element "Erde", indem sie als Gärtner und Blumen tanzten und spielten.
Die 2. Klassen stellten vor einer blauen "Wasser"-Kulisse Fische und Algen dar, die sich zur Musik bewegten.
Die 3. Klasse tanzte und "rockte" zum Lied "99 Luftballons" und ließ am Schluss noch einige Ballons ins Element "Luft" entschweben.
Die 4. Klassen interpretierten mit einem Tanz zum Hit "Just like fire" das Element "Feuer".

Als besondere Überraschung brachte Herr Mitschke einen Scheck über 200 € mit, den die Schule für ihre Teilnahme beim IfL-Triathlons gewonnen hat.

Mit einem weiteren gemeinsamen Lied endete der offizielle Teil des Festes.
Nun wurden die Kinder zu den vielen Stationen entlassen, die fleißige Helfer aufgebaut hatten: die Feuerwehr mit einem "Löscheinsatz", Kinderschminken, Schatzsuche, Malen, Wasserrutsche, Pflanzaktion, Becherpusten, Flohmarkt der 4. Klassen und die Hüpfburg.

Für das leibliche Wohl wurde vom Elternbeirat rund um seine Vorsitzende Frau Hägel, unterstützt durch einige weitere Helfer, in bekannt gut organisierter Weise gesorgt.

Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Start von fast 130 Luftballons, die mit kleinen Grußkärtchen behängt in den strahlend blauen Himmel schwebten.

Wir sagen im Namen unserer Schulfamilie herzlichen Dank an alle, die dieses rundum gelungene Fest möglich gemacht haben!

 

 

Auch in diesem Jahr richtete unsere Schule unter der Regie von Förderlehrerin Frau Müller den Lesewettbewerb der 3. und 4. Klassen aus.
Als Jury konnte wieder eine "hochkarätige" Jury gewonnen werden: Schulamtsdirektor Frank, Bürgermeister Knauer, der Schauspieler Andersson vom Theater Hof und Rektorin Rüsing sollten entscheiden, wer von den Lesern der beste war.
Aus jeder Klasse lasen zwei Kinder jeweils  einen vorbereiteten und einen fremden Text vor. Zwischendurch las Herr Andersson ebenfalls aus einem lustigen Kinderbuch vor und bewies, wie vielfältig man seine Stimme einsetzen kann.

Am Schluss war sich die Jury einig, dass eigentlich alle Teilnehmer Gewinner waren. Darum bekam jeder einen Preis, doch zusätzlich wurden Sophia Kolb, Alina Zeiß und Justus Dietz mit Buchpreisen ausgezeichnet.

07.02.2106

Ein "wilder" Vormittag

Wer kennt sie nicht, die "Wilden Kerle", 14 fußballbegeisterte Kinder, die mit ihrem Verein "Die wilden Fußballkerle" in vielen Büchern und Filmen aufregende Abenteuer erleben!

Deshalb war es eine große Freude für die Kinder unserer Schule, als sie den Autor dieser bekannten Kinderbücher, Herrn Joachim Masannek, live erleben durften.

Er erzählte ihnen anschaulich von der Entstehungsgeschichte der "Wilden Kerle" , die auf seine eigenen Erlebnisse als Vater zweier Hauptfiguren und als Trainer des echten "wilden" Fußballvereins zurückgeht.

Anschließend las er einige Passagen aus seinem neuesten Werk vor und zeigte dann ganz exklusiv die entsprechenden Szenen aus dem Film, dessen Regisseur er gleichzeitig ist.

Die Kinder kamen aus dem Staunen und Lachen gar nicht mehr heraus, und so war es kein Wunder, dass der Andrang bei der anschließenden Autogrammstunde riesig war.


Möglich gemacht wurde dieser Besuch durch die Intersport-Gruppe und deren Mitglied Schuh- und Sporthaus Pfersdorf, die ein "Wilde Kerle"-Fußballcamp ausrichten.

16.03.2016

So sehen Sieger aus!

Auch in diesem Schuljahr durften unsere Schüler am Mal- und Kreativwettbewerb der VR Bank Hochfranken West teilnehmen.

Das Thema war diesmal "Helden". Die Kinder hatten ganz unterschiedliche Vorstellungen davon, wer ihr persönlicher Held ist und dementsprechend vielfältig waren die Ergebnisse.

Die Jury hatte die schwierige Aufgabe, die drei besten Bilder aus jeder Jahrgangsstufe auszuwählen. 

Auf dem Foto sind die glücklichen Gewinner zu sehen. Außer dem Sieg winkten ihnen noch begehrte Einkaufsgutscheine und die Möglichkeit, dass ihr Werk von einer überregionalen Jury ausgezeichnet wird.

Wir danken der VR Bank Hochfranken West ganz herzlich für ihre Unterstützung und für die großzügigen Preise.

19.02.2016

Abschied von Frau Pfersdorf

Zum Ende des 1. Schulhalbjahres hieß es Abschied nehmen von unserer Stellvertretenden Schulleiterin Gabriele Pfersdorf, die in den vorzeitigen Ruhestand eintrat.

Ein großes Fest sollte ihr und der ganzen Schulfamilie helfen, diesen Tag festlich zu begehen und den Abschiedsschmerz wenigstens etwas zu erleichtern.

So wurde Frau Pfersdorf bereits am Morgen vom Schulbus (geschmückt mit Blechdosen und Plakaten) von daheim abgeholt. Im Pausenhof erwarteten sie  alle Schulkinder, die sich zu einem Spalier aufgestellt hatten und Rosen überreichten.

In der Pause überraschte Frau Pfersdorf dann die Kinder mit dem "Wärschtlamo", der für alle ein Paar Wiener bereithielt.

Die Feier in der Aula wurde durch das Lied "Ich schenk dir einen Regenbogen" eröffnet, das die Kinder sangen und mit entsprechenden Gegenständen ausgestalteten. Die 3. Klasse feierte anschließend ihre Lehrerin mit dem Lied "Ein Hoch auf dich" .

Sogar ehemalige Schülerinnen und Schüler ließen es sich nicht nehmen, zur Feier zu kommen und brachten ein selbstgedichtetes Ständchen mit.

Zu den Klängen von "Time to say goodbye" zogen noch einmal alle Kinder an Frau Pfersdorf vorbei und winkten mit weißen Tüchern zum Abschied. Spätestens hier floss selbst bei den Gästen so manche Träne!

Anschließend würdigten zahlreiche Redner das Wirken von Frau Pfersdorf für unsere Schule: Schulamtsdirektor Frank, Bürgermeister Knauer, Frau Hägel  und Herr Laugisch als Vertreter von Elternbeirat und Förderverein, Frau Sonntag als Kollegin und Nachfolgerin und schließlich Frau Rüsing als Schulleiterin dankten in herzlichen und bewegenden Worten für ihre wertvolle Arbeit zum Wohle der Schule und der Kinder.

Da Frau Pfersdorf wohl einer der weltweit größten Fans von Udo Jürgens ist, kam natürlich auch dieser nun zu Wort: Der Lehrerinnen-Chor sang das Lied "Mit 63 Jahren" und gab ihr damit einen Ausblick auf das künftige Rentnerleben. Bekleidet mit einem weißen Bademantel ganz im "Udo-Stil" hörte sie  den Darbietungen zu.

Anschließend überreichten alle Kolleginnen eine "Ruhestands-Box", gefüllt mit  praktischen Gegenständen und guten Wünschen dazu.

Die Feier schloss mit einer Ansprache von Frau Pfersdorf, in der sie ihr langes Lehrerdasein noch einmal Revue passieren ließ. Zu den Klängen eines Udo Jürgens-Liedes dankte sie allen Wegbegleitern und ganz besonders ihrer Familie für die Unterstützung in diesen Jahren. 

Mit einem Imbiss für die Gäste klang der Vormittag aus.

Wir wünschen auch auf diesem Wege nochmals alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

 

 

 

23.12.2015

Morgen kommt der Weihnachtsmann . . .

Heute am letzten Schultag freuten wir uns natürlich alle auf die Weihnachtsferien und bereiteten uns mit kleinen Feiern, Plätzchenessen oder Wichteln in unseren Klassen auf das Fest vor.

Am Ende des Vormittags wurden wir dann alle noch überrascht. Frau Jacob und ihr Mann spielten in der Aula auf Trompete und Posaune so richtig bekannte Weihnachtslieder vor und wir alle sangen kräftig mit- wenn wir die Texte konnten. ;-)

Es war eine feierliche Einstimmung auf Weihnachten.

 

 

21.12.2015

"Wieder kommen wir zusammen, singen Lieder im Advent . . ."

". . . und ein jeder kann es sehen, dass die 4. Kerze brennt."

Endlich ist der 4. Advent gekommen und Weihnachten steht vor der Tür!

Heute hatten wir unsere letzte Montagsfeier und die lief ein wenig anders ab als die letzten drei. Freilich sangen wir wieder unser gemeinsames Lied, das jetzt so richtig toll klang, und auch unsere Erstklässler trugen mit Liedern, Gedichten und Musikstücken zum Gelingen der Feier bei.

Wir hatten heute aber Besuch und zwar von den Vorschulkindern aus dem Kindergarten und von Pfarrer Knausenberger, der mit uns einen kleinen Gottesdienst feierte. Es war ein schöner Abschluss unserer Adventszeit.

 

 

14.12.2015

"Wieder kommen wir zusammen, singen Lieder im Advent . . ."

" . . . und ein jeder kann es sehen, dass die dritte Kerze brennt."

Ja, heute war schon unsere dritte Adventsfeier und auch sie war wieder richtig schön. Die Zweitklässler haben sie mit vielen Liedern, Gedichten, Musikstücken und sogar einem Krippenspiel gestaltet. Viktoria aus der 2a hat ein russisches Gedicht aufgesagt- da haben wir alle gelauscht, obwohl wir nichts verstanden haben.

 

07.12.2015

"Wieder kommen wir zusammen, singen Lieder im Advent . . ."

Heute war die 3. Klasse an der Reihe. Nach unserem gemeinsamen Lied spielten Sidney und Moritz auf dem Keyboard, Johann auf der Gitarre und zum Schluss Alina auf dem Klavier Weihnachtslieder vor. Alle Kinder der Klasse sagten dann noch ein Gedicht auf.

Es warl wieder ein schöner Wochenstart in die 2. Adventswoche.

03.12.2015

Theaterbesuch in Hof: MOMO

Heute waren alle Kinder unserer Schule zusammen mit den Lehrerinnen im Hofer Theater. Es wurde das Stück MOMO aufgeführt.

Das Theaterstück wurde nach dem Märchen-Roman von Michael Ende vor über 40 Jahren geschrieben. Er erhielt dafür 1974 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Die folgende Inhaltsangabe des Stückes wie auch die Bilder stammen von der Homepage des Hofer Theaters

Die kleine Momo weiß nicht, wie alt sie ist, vielleicht erst acht oder schon zwölf. Sie besitzt nichts außer den Kleidern, die sie am Leib trägt und lebt wie eine Landstreicherin am Stadtrand. Doch Momo versteht es, Anderen zuzuhören, sie schütten Momo ihr Herz aus. Graue Herren in grauen Anzügen mit grauen Aktentaschen tauchen auf, in deren Gegenwart es die Menschen fröstelt. Sie verstehen sich auf die Zeit, „so wie Blutegel sich aufs Blut verstehen“. Die Menschen sparen jetzt Zeit, arbeiten schneller, hetzen durch den Tag und gönnen sich weder Pausen noch Vergnügen. Selbst in ihrer Freizeit kommen sie nicht zur Ruhe. In Wahrheit aber werden die Menschen um ihre Zeit betrogen: Je „schneller“ sie leben, desto „kürzer“ werden ihre Tage und Wochen. Sogar Momos beste Freunde lassen sich vom zwielichtigen Treiben der Grauen Herren von der Zeitsparkasse anstecken. Daher muss sie sich ihnen allein entgegenstellen. Kassiopeia führt Momo auf geheimen Wegen bis an den Rand der Zeit. Dort beginnt das Reich von Hora, dem geheimnisvollen „Verwalter der Zeit“. Momo hat nur eine Stunde, die gräulichen Herren zu besiegen und die Welt vor dem Stillstand zu retten. Gelingt es ihr, die Zeit für die Menschen wieder zurückzugewinnen?

 

 

30.11.2015

"Wieder kommen wir zusammen, singen Lieder im Advent . . ."

So wie unser Adventslied beginnt, so machen wir das auch in diesem Jahr wieder. Wir kommen mit allen Kindern, Lehrerinnen und auch mit ein paar Eltern zusammen und feiern Advent.

Heute haben die beiden 4. Klassen begonnen, uns mit Musikstücken und Gedichten auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Es war sooooo schön, wir haben uns alle als große Gemeinschaft gefühlt und es kam schon ein kleines bisschen Weihnachtsfreude auf.

 

 

20.11.2015

Bundesweiter Vorlesetag 2015

Heute war in ganz Deutschland Vorlesetag. In vielen Schulen, Kindergärten, Büchereien usw. wurde Kindern vorgelesen. Einige hatten sogar Prominente als Vorlesepaten

Wir hatten vier Schülerinnen aus dem Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium zu Besuch. Sie waren mit ihrer Lehrerin Frau Dr. Ortner-Buchberger gekommen, die die Leiterin des Kurses "Kreatives Schreiben" ist. In diesem Kurs haben die Mädchen sich eigene Texte ausgedacht und in einem kleinen Büchlein aufgeschrieben. Daraus lasen sie uns vor.

Es hat uns richtig gut gefallen!

15.09.2015

Schuljahresbeginn 2015